Hörbuch-Tipp:

Mit Fantasie gegen Krebs

 

Die intensive und langwierige Behandlung bei einer Krebsbehandlung durchzustehen und sich dabei trotzdem ein hohes Maß an Lebensqualität zu erhalten ist mühsam. Ärzten und Angehörigen gelingt es nicht immer, den Patienten ausreichend zu unterstützen, und Psychoonkologen an Kliniken sind rar. Hilfe zur Selbsthilfe ist daher wichtig. Erleichtert wird dies jetzt durch das „Mental-Programm zur psychologischen Begleitung während einer Krebserkrankung“, das an Patientinnen mit Brustkrebs erprobt wurde. Auf drei CDs werden die Patienten zu Fantasiereisen eingeladen, in tiefe Entspannung und Ruhe geführt und dazu angeleitet, neue Energien und Kraft aus ihren „Reiseverläufen“ zu schöpfen. Diese fünf „geführten Tagträume“ (Trancen) basieren auf der Neurolinguistischen Psychotherapie. Die positiven Auswirkungen bei Patientinnen mit Brustkrebs wurden in einer multizentrischen kontrollierten Studie an elf Kliniken erprobt: Ängste konnten reduziert werden, und das Selbstvertrauen der Frauen in die Bewältigung ihrer Krankheit steigerte sich.

Das Programm zielt darauf ab, das Vertrauen in die Behandlung und die behandelnden Ärzte vor und nach einer Operation zu vertiefen. Ziel ist, den Körper wieder neu wahrzunehmen und eine innere Zuversicht für die Genesung zu spüren, die sich auf alle Organe ausdehnt.

Regine Schulte Strathaus

 

Aus: Psychologie heute, Ausgabe März 2008, S. 89

Gerhart Unterberger, Klaus Witt, Hans-Jürgen Altmeyer: Krebstherapie-Begleitsystem. Ein psychologisches Begleitsystem zur Heilungsförderung. 3 Audio-CDs plus Begleitheft, Psymed-Verlag, Hamburg 2007, 27,50 EUR. Kostenloser Download gegen freiwillige Spende über: www.krebstherapie-media.de

 

seitenkoepfe

Psychoonkologie in Weser-Ems

Das regionale Portal zur Krebsberatung - für Betroffene, Angehörige und Fachkräfte